Brandschutz- und Evakuierungshelfer

In unserem Seminar Brandschutz- und Evakuierungshelfer (Selbsthilfekräfte) erwerben Sie grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten, um bei einem Brandereignis die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Bereits ausgebildete Brandschutzhelfer vertiefen ihre Kenntnisse durch speziell auf die Anforderungen vor Ort zugeschnittene Ausbildungskonzepte. Das Seminar ist gegliedert in einen theoretischen Teil und einen praktischen Teil (Modul 1 standardmäßig, oder ggf. andere Module je nach betrieblichen Erfordernissen).

Theoretische Grundlagen (2 x 45 Minuten)
  • Grundzüge des Vorbeugenden Brandschutzes
  • Betriebliche Brandschutzorganisation
  • Verhalten im Brandfall / Räumung- und Evakuierung
  • Gefahren durch Brände
  • Funktions- und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
Modul 1 - Feuerlöschtraining Standard
  • Ablöschen eines Kleinbrandes mit einem Übungsfeuerlöscher
Modul 2 - erweitertes Feuerlöschtraining
  • Ablöschen mehrerer unterschiedlicher Kleinbrände mit einem Übungsfeuerlöscher
  • Löschübung mit Kohlendioxid-Feuerlöscher
Modul 3 - Brandschutz erleben
  • Ablöschen mehrerer unterschiedlicher Kleinbrände mit einem Übungsfeuerlöscher
  • Löschübung mit Kohlendioxid-Feuerlöscher
  • Ablöschen eines Kleinbrandes mit einem Wandhydrant
  • Mobiler Schulungssimulator mit Rauchsimulation
  • Vorführung Rauchabzugsanlage, Rauchschutztür, Brandmeldeanlage, uvm.
Modul 4 - Evakuierung in Kliniken Betreuungseinrichtungen
  • Training individueller Evakuierungsmaßnahmen
  • Rettung aus dem Bett mit und ohne Hilfsmittel
Schulungsdauer:
Die Standardschulung für Arbeitsstätten mit normaler Brandgefährdung (z.B. Büro) hat einen zeitlichen Umfang von 2 Theorie-Unterrichtseinheiten mit anschließendem Löschtraining. Die Dauer der Praxisübungen richten sich nach der Teilnehmerzahl und den Vorkenntnissen der Teilnehmer. Bei besonderen Gefahren wie beispielsweise erhöhter Brandgefährdung (Lager, Produktion, etc.), Anwesenheit vieler Personen, Personen mit eingeschränkter Mobilität (Kliniken und Pflegeheime), usw. erhöht sich der Umfang der Ausbildung auf bis zu 8 Unterrichtseinheiten.
 
Notwendigkeit von Brandschutz- und Evakuierungshelfern:
Gemäß Arbeitsschutzgesetz müssen mindestens 5 % der Beschäftigten zu Brandschutzhelfern ausgebildet werden. Die Ausbildung zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer besteht aus einer Unterweisung und einem Löschtraining an der Brandsimulationsanlage. Die Ausbildungsinhalte orientieren sich an der BGI 5182, sowie der ASR A2.2.
 
Die Kurse finden Inhouse direkt bei Ihnen statt, oder wenn Sie über keinen geeigneten Schulungsraum verfügen, auch bei uns am Standort. Die Kurse sind ab 2 Personen buchbar.
 

Die Kombination einzelner Modulinhalte ist möglich. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles und auf Ihre Bedürfnisse und Besonderheiten abgestimmtes Angebot.